Alarmanlagen für Haus und Heim

Welche Möglichkeiten gibt es, sein Haus vor Einbrüchen und Diebstahl zu sichern. Eingebrochen wird ja nicht nur, wenn man im Urlaub ist, sondern manche Einbrecher sind so dreist und kommen in der Nacht, wenn die Hausbesitzer schlafen und an nichts Böses denken. Schützen kann man sein Eigentum indem man sowohl den Außenbereich, als auch den Innenbereich mit einer Alarmanlage absichert. In den meisten Fällen werden Einbrecher schon abgeschreckt, wenn eine Alarmanlage im Außenbereich anschlägt. Alarmanlagen gibt es in verschiedenen Ausführungen und Techniken. Eine schnelle und sofortige Abschreckung von Einbrechern sind Alarmanlagen, die ein grelles Licht, oder einen sehr lauten Ton abgeben. Hier wird nicht nur der Einbrecher erschreckt und davon abgehalten, dass er in das Haus eindringen kann, sondern auch Nachbarn werden aufgeweckt, die dann nach dem rechten Sehen können und im Notfall die Polizei verständigen können. Ein Bewegungsmelder als Alarmanlage, schlägt bei jeder Bewegung oder durch ein Nachlaufrelais die sich am Haus abspielt an. Aber auch an Türen und Fenstern können Alarmanlagen das Schlimmste verhindern. Sobald sich jemand versucht durch das Fenster, oder durch die Tür ins Haus zu kommen, schlägt die Alarmanlage an und der Einbrecher wird das Weite suchen.
Ein stiller Alarm kann auch durch einen Bewegungsmelder ausgelöst werden. Bei dieser Technik wird sofort die nächste Polizeiwache oder ein Überwachungsdienst alarmiert. Diese Art von Alarmanlagen eignen sich aber nicht so gut für ein Haus, weil es ja doch einige Zeit in Anspruch nehmen wird, bis die Polizei eintrifft. Hier hat der Einbrecher dann doch noch die Möglichkeit zu entkommen. Bevor man eine Alarmanlage kauft, sollte man sich bei einem Sicherheitsberater informieren welche Technik für das jeweilige Haus am besten geeignet ist.

(Visited 5 times, 1 visits today)