Suchmaschinenoptimierer

Die Auswahl an Suchmaschinenoptimierer ist groß und unübersichtlich. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft vergibt ein Zertifikat, das die Seriosität und inhaltliche Komponenten der Anbieter prüft. Diese Interessensgruppe bietet ein Expertennetzwerk rund um die digitale Wirtschaft und hat sich auch die Zertifizierung der Suchmaschinenoptimierer zum Ziel gesetzt. Zwar kann dies nicht als einziges Kriterium für die Auswahl des richtigen Suchmaschinenoptimierers dienen, da viele Optimierer sich noch nicht um dieses Siegel bemüht haben, es ist jedoch ein erster Anhaltspunkt für die Vorauswahl. Darüber hinaus sollte man darauf achten, dass kein zu großes Leistungspaket versprochen wird. Zwar ist die Eintragung in möglichst viele Suchmaschinen wünschenswert, doch die meisten Suchmaschinen ziehen ihre Ergebnisse aus drei großen Suchmaschinen. Besser ist es hier, man vergleicht die Anbieter, die ein maßgeschneidertes Konzept ausarbeiten. Diese Optimierungsdienste bieten dementsprechend für kommerzielle Seiten einen anderen Leistungsumfang an als für Neugründungen oder Non-Profit-Unternehmen. Bei diesen unterschiedlichen Leistungsinhalten kann man sicher sein, dass man genau die Optimierung bekommt, die für die Internetseite am praktikabelsten ist. Ein weiteres, wichtiges Kriterium ist, ob die Optimierung nur für Suchmaschinen durchgeführt oder auch für Webkataloge und Webportale und ob die hierfür notwendigen Daten abgefragt werden. Hier werden Kategorien und Texte gefordert, die die Seite beschreiben, die die Trefferquote erhöhen. Schlussendlich sollte man vor der Beauftragung eines Suchmaschinenoptimierers darauf achten, ob dieser für alle kostenfreien Suchmaschinen die Optimierung durchführt, oder ob er auch die so genannten „Pay-per-Click“-Anbieter mit in die Optimierung einbezieht. In einem solchen Fall sollte man sich definitiv für oder gegen die Einbeziehung dieser Anbieter aussprechen.

(Visited 21 times, 1 visits today)